Anmeldung und Eingewöhnung - Kinderkrippe Mühlenhof

TREE OF LIFE
Direkt zum Seiteninhalt

Anmeldung


Wir freuen uns, dass Sie Interesse an unserer Einrichtung haben.

Seit einiger Zeit erfolgt die Anmeldung online über die Homepage der Gemeinde Großefehn unter www.grossefehn.de

Dort können bei Bedarf bis zu drei Wunsch-Einrichtungen ausgewählt werden.


Die Eingewöhnung

 
                                                            
    
Der Übergang von der Familie in die Kinderkrippe ist oft die erste große Herausforderung für das Kleinkind und verlangt von den Eltern und dem
 
zukünftigen Gruppenteam viel Feingefühl und Stabilität. Das Kind erfährt zum ersten Mal, wie es sich anfühlt, sich auf neue Bezugspersonen einzulassen und den sicheren Schutz der Familie zu verlassen.
 
 
Bei der Gestaltung des Übergangs von der Familie in die Kinderkrippe ist die Qualität dessen besonders von Bedeutung, da daraus die Basis für die weiteren Lebensabschnitte und auch für die gelungene Bildungsarbeit in der Einrichtung gelegt wird.
 
Die Eingewöhnung findet angelehnt an das Berliner Eingewöhnungsmodell statt, da sich dies an der Bindungstheorie von John Bowlby orientiert und die Bindungsqualität zwischen dem Kind und seinen Eltern die Grundlage ist.
 
 
Gerade am Anfang der Eingewöhnung ist es wichtig, dass die Erziehungsberechtigten sehr viel Zeit mitbringen, damit sich die Kinder an die neue Umgebung und uns pädagogischen Fachkräften gewöhnen.
 
 
 
Die Eingewöhnungszeit verläuft ganz individuell und so geben die Kinder von ganz allein das Signal für den ersten Ablöseprozess. Wenn die Kinder den Gruppenraum erkunden und den Kontakt zu den pädagogischen Fachkräften aufnehmen, wird es Zeit, dass die Eltern sich von ihrem Kind verabschieden und den Gruppenraum für einen kurzen Moment verlassen. So gewöhnt sich das Kind langsam an diese Verabschiedung und verinnerlicht, dass die Eltern nach kurzer Zeit wiederkommen und es dann nach Hause geht. Um den Eltern die ersten Trennungen in der Eingewöhnungszeit zu erleichtern, haben sie die Möglichkeit, sich in der Elternecke mit den anderen Eltern und mit einem Mitarbeiter der Gruppe auszutauschen. Zusätzlich werden in der Gruppe kurze Videosequenzen vom Kind aufgenommen und den Eltern gezeigt. So können die Eltern besser nachvollziehen, was die Mitarbeiter berichten.
 
 
 
Diese Trennungsphase wird von Tag zu Tag ausgeweitet, bis das Kind komplett eingewöhnt ist.
    
              
    
Zurück zum Seiteninhalt